Wendepunkt - Tanztheater

mit Frauen nach einer Krebserkrankung

Fünf Frauen lernten sich bei der Bewältigung ihrer Krebserkrankung in der Tanztherapie kennen und bringen seit dem 13. April 2018 ihre Erfahrungen rund um den Heilungsprozess auf die Bühne. Für einige der Darstellerinnen änderte sich das Leben radikal. Was sie verbindet, ist, dass sie durch den Krebs ihr Leben mit anderen Augen betrachten. Auf humorvolle, kritische und ehrliche Weise beschreiben sie ihre Geschichten. Es wird aber auch jener Frauen gedacht, die den Krebs nicht besiegen konnten. Ihnen möchte Lynn Baginski mit ihrem Butoh-Tanz ein Andenken setzen.

Wendepunkt im Bayerischen Rundfunk:

Zur Premiere am Freitag, 13. April 2018 wurde im Bayerischen Rundfunk ein Interview mit Frau Sabine März-Lerch ausgestrahlt.
Das Interview finden Sie unter diesem Link:

https://bayern2app.de/krebs-tanz-frauen-onkologie-psychologie

Sie finden uns jetzt auch auf Facebook - mit Fotos von unseren Proben, unserem Trailer, interessanten Hintergrundberichten.

Zu finden unter "Tanztheater Wendepunkt". 


Dr. Ingo Bauernfeind, Chefarzt der Frauenklinik im Klinikum Landshut und Leiter des interdisziplinären Brustzentrums sagt:

 

„Authentisch! Die Geschichte der Erkrankung von der Diagnose zur OP und zu den Medikamenten und selbst der Tod wird nicht ausgeklammert. All das wird im Tanz verarbeitet und wunderbar gefühlvoll, nie kitschig, sehr kreativ dargestellt, um zu zeigen wie es wirklich ist. Noch nie habe ich in 70 Minuten die ganze Brustkrebsdramatik, das Ganze auf und ab von Krankheit und Hoffnung so kompakt und ehrlich auf der Bühne gesehen.„

 

 

 

Wendepunkt-Tanztheater spendet

Tanztherapeutin Lynn Baginski und Frau Diana Waltner übergaben im Mai eine Spende von 615 Euro an unsere Beratungsstelle München. Gesammelt wurde das Geld – anstelle von Eintritt – bei der Premiere des Wendepunkt-Tanztheaters am 13. April im Bürgerhaus Gräfelfing. Dort führten Frauen mit Krebs ein gemeinsam mit der Tanztherapeutin Lynn Baginski geschriebenes Stück auf, in dem sie Geschichten ihres Genesungsprozesses verarbeiteten. Die Frauen hatten sich zuvor bei der Tanztherapie in der Bayerischen Krebsgesellschaft kennengelernt. Die Vorführung fand großen Anklang bei den Zuschauern. Deshalb ist schon eine zweite Aufführung im Oktober in der Mohr-Villa geplant.

 

Tanztheater Wendepunkt

Idee, Konzept, Regie und Organisation: Lynn Baginski
Licht und Ton: Albert Schwarzer
Fotos: Helmut Klingele und Albert Schwarzer